1. Spiel – 1. Sieg: Schwanbombers in der Bundesliga angekommen

0

Nach zehnjähriger Abstinenz feierten die Schwanenstädter Faustballer am Samstag, 16. November, ihr Comeback in Österreichs höchster Spielklasse.

 

Zu Beginn der 1. Männer Hallenbundesliga traf die Union Schwanenstadt in der Bezirkssporthalle Vöcklabruck auf den amtierenden Staatsmeister – die Union Tigers Vöcklabruck – sowie auf die Union Greisinger Münzbach. Pünktlich um 17:00 Uhr starteten die Schwäne in ihr erstes Bundesliga-Match gegen die Mannschaft aus Münzbach. Im ersten Satz fand die Schnötzinger-Fünf noch nicht richtig in die Partie und verlor mit 4:11 – man musste sich erst an die Bundesliga-Atmosphäre gewöhnen. In den folgenden drei Sätzen ließen die Schwanbombers aber nichts mehr anbrennen und spielten wieder in ihrer gewohnten Form. Das Angriffsduo Schoissengeyer-Dutzler ließ den Mühlviertlern nur wenige Chancen und punktete fast nach Belieben. Nach und nach wurde auch das Zuspiel der Schwanenstädter-Jungs immer aggressiver an die Leine gespielt. Florian Dutzler bewies schließlich seine Stärken und setzte sich konstant am Block durch. Mit 11:8, 11:7 und 11:3 wurden die nächsten drei Sätze gewonnen und somit auch die ersten wichtigen Bundesliga-Punkte nach Schwanenstadt geholt. „Nach einem holprigen ersten Satz fanden wir schnell wieder zu unserer Form zurück, bewiesen an der Leine die Lufthoheit und konnten so den ersten Bundesliga-Sieg nach Schwanenstadt holen“, resümiert Coach Klaus Schnötzinger.

 

Hitziger Schlagabtausch im Bezirksderby

Das zweite Spiel der Runde würde für die Schwanbombers ein harter Brocken werden. Schließlich war der Gegner kein anderer als der amtierende Hallenstaatsmeister Vöcklabruck, dessen Kader zu einem Großteil aus Nationalteamspielern besteht. Mit voller Energie starteten die Schwäne in die Partie und hielten gut mit den Hausherren mit. Tigers-Hauptangreifer Karl Mühllehner machte es der Schwanenstädter-Abwehr nicht leicht und konnte immer wieder mit seinen extrem scharfen Schlägen punkten. Doch auch die Vöcklabrucker-Defense wurde von Max Schoissengeyer stark unter Druck gesetzt. Schlussendlich konnten die Tigers aber die Oberhand behalten und setzten sich dreimal mit 11:8 durch.

„Wir haben zwei starke Partien gespielt und gezeigt, dass wir gut in der Bundesliga angekommen sind. Wir nehmen zwei wichtige Punkte mit nach Hause und wollen uns in den kommenden Runden noch weiter steigern“, so Kapitän Peter Stöttinger.

Am kommenden Sonntag, 24. November, laden die Schwanbombers ab 18:30 Uhr zur Heimrunde in die Ballsporthalle Schwanenstadt ein. Mit dem AWN TV Enns und der Final 3-Stammmannschaft Union Compact Freistadt kommen zwei harte Gegner nach Schwanenstadt.

 

Ergebnisse und Kader

Union Schwanenstadt — Union Greisinger Münzbach : 3:1 (4:11/11:8/11:7/11:3 )

Union Schwanenstadt —Union Tigers Vöcklabruck : 0:3 (11:8/11:8/11:8 )

Kader:

Angriff: Schoissengeyer Maximilian, Dutzler Florian

Abwehr/Zuspiel: Stöttinger Peter (C), Wittmann Matthias, Kienberger Simon, Staudinger Matthias

Coach: Schnötzinger Klaus

Foto: Union Schwanenstadt

Beitrag teilen

Informationen zum Autor

Julian Feichtinger

Sag uns deine Meinung...

*