Niederlage im Lokalderby

0

Nach den zuletzt guten Leistungen blickten die Schwanbombers dem richtungsweisenden Duell um Platz eins in Gruppe A des Liga-Cups der 2. Bundesliga zuversichtlich entgegen.

Der Start ins Match gegen die Tigers war geprägt von Sevicepunkten auf beiden Seiten. Nach einer knappen 8:7-Zwischenführung für die Heimmannschaften konnten diese noch eins draufsetzen und mit einem 3-Punkte-Lauf im Finish den ersten Satz für sich entscheiden.

Gegen Ende des zweiten Satzes lagen die Schwanenstädter 7:10 zurück. Zwar glückt den Bombers mit drei abgewehrten Matchbälle der zwischenzeitliche Führungswechsel. Doch danach – möglicherweise der Knackpunkt der Partie – punkteten die Vöcklabrucker drei Mal in Folge und die Gastgeber verloren den zweiten Satz.

Mit einer personellen Veränderung – Retzl statt Feichtinger – startete die Mannschaft von Coach Schnötzinger in Satz drei. Dieser konnte sofort mit einigen gelungenen Angriffsaktionen aufzeigen, jedoch gingen die Sätze drei und vier an Vöcklabruck.

Nach einer 10-minütigen Verschnaufpause fanden die Bombers zunächst wieder besser ins Spiel. Allerdings sicherte sich Vöcklabruck nach dem 7:7-Zwischenstand den letzten Satz mit 11:9 und somit muss die Heimmannschaft die erste Saisonniederlage hinnehmen.

Union Schwanenstadt – Union Tigers Vöcklabruck: 1:4 (11:7|11:13|8:11|6:11|9:11)

Kader:

Angriff: Schoissengeyer Maximilian, Feichtinger Julian, Retzl Laurenz

Abwehr/Zuspiel: Wittmann Matthias, Stöttinger Peter (C), Kienberger Simon

Beitrag teilen

Informationen zum Autor

Avatar

Sag uns deine Meinung...

*