Schwanbombers holen Platz 3 beim Flutlichtturnier

0

Vorbereitungsturnier in Schwanenstadt

Zum Abschluss der Vorbereitung für die anstehende Frühjahrsmeisterschaft empfingen die Schwanbombers mit ASKÖ Seekirchen, TuS Kremsmünster und Union Tiger Vöcklabruck drei Bundesligateams. Bei kalten Temperaturen, starken Wind und tiefen Boden waren alle Teams gefordert, dennoch wurde den Zusehern toller Faustball geboten.

Im ersten Spiel trafen die amtierenden Staatsmeister aus Vöcklabruck auf die junge aufstrebende Mannschaft aus Seekirchen, wo sich die favorisierten Tigers 3:1 durchsetzen konnten.

Die Hausherren trafen im zweiten Halbfinale auf die Gäste aus Kremsmünster. Satz 1 konnten die Schwanenstädter überraschend deutlich gewinnen. Starke Angriffe und Service von Maximilian Schoissengeyer gepaart mit einer soliden Abwehr auf der Schwanenstädter Seite, mit Unsicherheiten und einigen Eigenfehlern auf der Kremsmünster Seite führen zu einem klaren Ergebnis.
Satz 2 war ein Ebenbild von Satz 1, allerdings mit vertauschten Rollen. Die Schwanenstädter kamen überhaupt nicht ins Spiel. Unsicher in der Abwehr, fehleranfällig im Angriff und Satz 2 war schneller vorbei als es den Schwanenstädtern recht war. Im dritten Satz zeigten dann beide Teams was sie konnten. Gute Abwehrszenen auf beiden Seiten führten zu einem offenen Schlagabtausch. Die Schwanenstädter konnten auf 10:8 davon ziehen. Mit zwei unnötigen Eigenfehlern kamen die Kremsmünsterer nochmal heran. Diese ließen sich die Chance nicht nehmen um auf 2:1 in Sätzen davon zu ziehen. Mit diesem Satzverlust war die Luft bei den Schwanenstädtern draußen. Im vierten Satz war nichts mehr zu holen.

Vöcklabruck gegen Kremsmünster im Finale

Damit standen die Finalpaarungen fest. Im Spiel um Platz 3 zeigten sich die Schwanenstädter wesentlich konstanter als noch im Halbfinale. Die ersten beiden Sätze waren eine klare Angelegenheit für die Schwanenstädter. Erst im dritten Satz ließ die Konzentration nach klarer Führung, wie schon beim letzten Aufeinandertreffen in der Halle, nach und die Seekirchner kamen mit starker Unterstützung der Hausherren nochmal auf 10:10 heran. Schlussendlich konnte aber auch dieser Satz gewonnen werden.

Vöcklabruck zeigte auch im Finale eine sehr solide Leistung, mit welcher Kremsmünster nicht ganz mithalten konnte. Die Tigers spielten ein sicheres Spiel und sicherten sich den Titel des ersten Schwanenstädter Flutlichtturniers.

Kapitän Peter Stöttinger resümiert nach der Veranstaltung zufrieden, „ Auch wenn das Wetter heute nicht ideal war, können wir auf eine gelungene Veranstaltung zurückblicken. Auch aus sportlicher Sicht können wir weitgehend zufrieden sein, wir wissen woran wir arbeiten müssen. Zudem konnten wir einige Aufstellungsvarianten testen.“

Danke an SB Autopflege Winder für die Unterstützung und an Franz Ketter für die tollen Fotos.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Beitrag teilen

Informationen zum Autor

Peter Stöttinger

Sag uns deine Meinung...

*