Schwäne beenden Hinrunde punktelos am Tabellenende

0

Zum Abschluss der Hinrunde trafen die Schwanbombers am letzten Spieltag des Jahres auf die Hausherren der Union Compact Freistadt und die Gäste aus Grieskirchen/Pötting. Die Vorzeichen könnten klarer nicht gewesen sein, standen die Schwanenstädter doch noch ohne Punkte am Tabellenende, wogegen Freistadt und Grieskirchen bereits kräftig punkten konnten.

 

Unter diesen Voraussetzungen starteten die Swans als klarer Außenseiter in die Partie gegen Grieskirchen, konnten aber im ersten Satz Parole bieten und erkämpften sich zwei Satzbälle, welche aber aufgrund eigenen Unvermögens und fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen nicht genutzt werden konnten. Im zweiten Satz riss der Faden der Schwanenstädter und die Grieskirchner, mit Nationalteamspielern gespickt, zeigten das eine und andere Mal ihre ganze Klasse und zogen deshalb verdient auf 2:0 in Sätze davon.

Doch im dritten Satz zeichnet sich eine Trendwende ab, die Schwanbombers konnten auch mit kräftiger Unterstützung der Gegner einen Satz gewinnen und auf 1:2 verkürzen. Im weiteren Verlauf des Spieles kam aber der UFG Grieskirchen Zug immer besser ins Rollen und schlussendlich endete das Spiel klar mit 1:3.

 

Das zweite Match des Tages gegen die Hausherren aus Freistadt war geprägt vom Brüderduell der Andrioli-Familie, wobei sich hier ebenfalls Neo-Schwanenstädter Jayme Andrioli seinen Brüdern geschlagen geben musste. Nach dem Brüder-Duell meinte Jayme noch enttäuscht von der klaren 0:3 Niederlage: „Wir zeigten heute einige gute Ansätze, hatten aber am Ende oft das Problem den Sack in engen Sätzen zuzumachen. Auch im Spiel gegen Freistadt fanden wir einige Chancen vor, die wir allesamt leider nicht nutzen konnten. Von daher geht die 0:3 Niederlage leider völlig in Ordnung.“

 

Erfreulich aus Schwanenstädter Sicht war das Debüt von Jung-Bomber und Trainersohn Emil Schnötzinger im Dress der ersten Mannschaft, welcher sich trotz seines jungen Alters von 14 Jahren bereits in zahlreichen Situationen auszeichnen und mehrmals clever punkten konnte.

 

Union Schwanenstadt – Grieskirchen/Pötting: 1:3 (10:12 | 6:11 | 11:7 | 3:11)

Union Schwanenstadt – Union Compact Freistadt: 0:3 (9:11 | 5:11 | 4:11)

 

Kader:

Angriff: Jayme Andrioli, Schnötzinger Emil

Abwehr/Zuspiel: Kienberger Simon, Kienberger Matthias, Wittmann Matthias, Haas Peter (C)

Coach: Schnötzinger Klaus

 

Fotoquelle: Stefan Gusenleitner

Beitrag teilen

Informationen zum Autor

Julian Feichtinger

Sag uns deine Meinung...

*