Schwanbombers weiter im Höhenflug

0

Nach den zwei deutlichen Siegen in der dritten Runde, in der die Schwanbombers auch spielerisch überzeugen konnten, wollten sie den positiven Trend der letzten Runde mitnehmen, um sich im Rennen um den Herbstmeistertitel in der 1. Landesliga entscheidend abzusetzen.

Das erste Spiel des Tages wurde gegen die Mannschaft aus Tollet/Peuerbach bestritten, in dem die Schwanbombers unbedingt ein wichtiges 3:0 holen wollten, galt es doch die eigene Satzdifferenz aufzubessern. Die Faustballer aus Schwanenstadt fanden trotz einiger Eigenfehler zu Beginn schnell in die Partie, die ohne großen eigenen Aufwand nahezu mühelos 3:0 gewonnen wurde. Ein besonderes Highlight in diesem Match war ein 11-Punkte-Run im ersten Satz, der zu einem 11:3-Satzgewinn führte.

Da nun die Pflichtaufgabe erledigt war, galt die ganze Konzentration der Partie gegen Höhnhart, dem Absteiger aus der 2. Bundesliga. In einem spannenden und lang umkämpften Match bewahrten die Swans in den wichtigen Phasen des Spiels kühlen Kopf, wodurch man auch diese Partie schlussendlich mit einem glatten 3:0 für sich entscheiden konnte.

Damit haben die Swanbombers ihre Tabellenführung souverän verteidigt und sich einen 2-Punkte Vorsprung auf den AWN TV Enns 2 herausgearbeitet. In der letzten Runde der Herbstsaison treffen die Schwanenstädter auf die Gastgeber aus Inzersdorf und die aktuell drittplatzierten Froschberger.

 

Union Schwanenstadt – SPG Sparkasse Tollet/Peuerbach 2: 3:0 (11:3|11:2|11:8)

Union Schwanenstadt – ASVÖ Höhnhart: 3:0 (11:9|11:4|11:8)

 

Kader:

Angriff: Maximilian Schoissengeyer, Severin Staudinger, Marcelo Denker

Abwehr/Zuspiel: Peter Stöttinger (C), Matthias Wittmann, Georg Wittmann, Simon Kienberger

 

Erfolgserlebnis für Schwanbombers 2

Die zweite Mannschaft überraschte nach einer bis dahin völlig enttäuschenden Hinrunde im letzten Spiel gegen die Hausherren aus St. Johann am Walde. Nach einem Krimi im vierten Satz durften sich die Schwanenstädter über einen 3:1-Sieg freuen.

 

Union Schwanenstadt 2 – Union St. Johann am Walde: 3:1 (11:9|8:11|11:7|15:13)

 

Foto: Franz Ketter

Beitrag teilen

Informationen zum Autor

Sag uns deine Meinung...

*