Zur Rückrunde der U12-Bezirksmeisterschaft trafen die beiden Teams aus Schwanenstadt auf die Gastgeber aus Laakirchen und drei Teams aus Vöcklabruck. Die Ausgangslage für die erste Mannschaft war nach der Hinrunde sehr gut und somit wollten die Minibombers bei der Rückrunde die Tabellenführung verteidigen.

Zum Start konnte die zweite Mannschaft überraschend ein Remis gegen die bis dahin auf Rang 2 liegenden Laakirchner holen. Ein Punkt, der auch für die erste Mannschaft eine große Hilfe darstellte. In den folgenden beiden Partien folgten zwar leider keine Satzgewinne, aber das Team, bestehend aus Mika, Michael, Niko, Dominik und Leonardo, zeigte stets, was sie draufhaben. Die Belohnung gab es dafür im letzten Spiel gegen Vöcklabruck 3, welches verdient gewonnen werden konnte.

Die Tabellenführer konnten ihre ersten drei Partien in gewohnt souveräner Manier zu ihren Gunsten entscheiden und boten den mitgereisten Fans Nachwuchsfaustball vom Feinsten. Nur im letzten Spiel gegen Laakirchen reichte es für Jakob, Paul, Theo, Alexander und Niklas nicht ganz für den Sieg. Somit endete dieses Match unentschieden und die Minibombers bejubelten den U12-Bezirksmeistertitel.

Damit ist die Qualifikation für die U12-Landesmeisterschaft am 1. März in Freistadt geglückt. Bemerkenswert daran ist, dass vier der fünf Spieler noch U10 spielen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.